Verträge und Haftungsfragen

Verträge und Haftungsfragen
Webdesigner sollten nicht nur ihr Handwerkszeug beherrschen, sondern auch über Basiskenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen…
Read more on Connect

Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für Geschäftskunden
Kabel Deutschland bietet mit der Internet-Flat Internetanschluss Business 100 nun auch Geschäftskunden einen Highspeed-Internetzugang ab 24,90 Euro pro Monat im ersten Jahr an. Im Rahmen einer Aktion werden zudem die Preise für die übrigen Business-Tarife gesenkt.
Read more on DSL-Team.de

USA wollen Einspruchsrecht für Top-Level-Domains

USA wollen Einspruchsrecht für Top-Level-Domains
Die US-Regierung möchte sich offenbar ein Vetorecht für die Vergabe von Top-Level-Domains (TLD) sichern. Sie hat einen Vorschlag (PDF) vorgelegt, wonach für die Zulassung von Domains künftig zwingend ein “Bericht” des Regierungsbeirats (Governmental Advisory Committee, GAC) der Netzverwaltungsorganisation ICANN notwendig ist.
Read more on ZDNet Deutschland

Call of Juarez – Dritter Teil offiziell angekündigt
Schon lange vor dem Erfolg von Red Dead Redemption…
Read more on GameCaptain.de

We Catch Stalkers: Facebook-App greift Nutzer an (Update)
Derzeit wird eine vermutlich schadhafte Anwendung unter Facebook-Nutzern verteilt. Statt Stalker aufzuspüren, verteilt sich die Anwendung allerdings selbst bei Freunden und Bekannten, die ihre Pinnwand offen haben.
Read more on Golem.de

Lastest Hosting News

Standards im Outsourcing: Zum Outsourcer wechseln oder selber machen?
Anwender wollen individuelle Dienste, während Anbieter einheitliche Betriebsservices anstreben.
Read more on Computerwoche

E-world – energy & water 2011: Stadtwerke Leipzig-Gruppe präsentiert Ausblicke in die smarte Energiewelt der Zukunft
Sich seinen Strompreis selbst aussuchen und die Stromfresser im eigenen Haushalt immer genau im Auge haben – mit den Produkten der Stadtwerke Leipzig-Gruppe ist dies ab sofort möglich, teilen die Stadtwerke Leipzig im Vorfeld der “E-world -…
Read more on Leipziger Internet Zeitung

Update – Wayback Machine startet neu durch

Update – Wayback Machine startet neu durch
(domain-recht.de) Im Internet, der größten Kopiermaschine der bekannten Welt, geht nichts verloren. Und wenn doch, findet man spätestens mit der “Wayback Machine” unter archive.org alte Inhalte des WorldWide Web wieder, die bis auf das Jahr 1996 zurückgehen.
Read more on 123recht.net

LG Frankfurt/M – Hotel haftet nicht als Störer
(domain-recht.de) Hatten wir vergangene Woche eine abwegige Entscheidung des LG Hamburg besprochen, so bieten wir diesmal eine vernünftige und angemessene Entscheidung zur Frage der Haftung eines Internetanschluss-Inhabers des Landgericht Frankfurt/M (Urteil vom 18. 08.2010, Az. : 2- 6 S 19/09 ). Danach haftet der Betreiber eines Hotels, der seinen Gästen freien Internetanschluss anbietet, nicht …
Read more on 123recht.net

DNS-Mirrors als Retter in der Not
Mit einem heiklen Vorschlag für mehr Stabilität im Domain Name System (DNS) hat sich ICANN-Präsident Rod Beckstrom zu Wort gemeldet. Beckstrom riet in einer Analyse der Situation des ägyptischen DNS dazu, Ausfälle von Länderdomains durch Secondary Server außerhalb des jeweiligen Landes mindestens teilweise aufzufangen.
Read more on Heise Online

Kaufman Bros., LP stuft Rackspace Hosting auf hold

Kaufman Bros., LP stuft Rackspace Hosting auf hold
Rating-Update:New York (aktiencheck.de AG) – Die Analysten von Kaufman Brothers stufen die Aktie von Rackspace Hosting (ISIN US7500861007/ WKN 938334) von “buy” auf “hold” herab. Das Kursziel sehe man unverändert bei 35 USD. …
Read more on wallstreet:online AG

ChinaCache gewinnt QIYI.com als Kunden
BEIJING (IT-Times) – ChinaCache, ein chinesischer CDN – und Web Hosting-Spezialist, gab heute ein Dienstleistungsvertrag mit QIYI.com, einem Internet-Video-Dienst aus China bekannt.
Read more on IT Times

Rackspacecom hold
Rating-Update:New York (aktiencheck.de AG) – Die Analysten von Kaufman Brothers stufen die Aktie von Rackspace Hosting (ISIN US7500861007/ WKN 938334) von “buy” auf “hold” herab. Das …
Read more on Finanzen.net via Yahoo! Finanzen

Image Hosting Portal Script Webprojekt im Top Design

Some recent Hosting auctions on eBay:

Ebay Vorlage Ebayshop Shop HTML CSS Template Design Auktionsvorlage 20132 red

EUR 74,95
Angebotsende: Donnerstag Apr-24-2014 15:50:27 CEST
Sofort kaufen für nur: EUR 74,95
Sofort kaufen | Zur Liste beobachteter Artikel hinzufügen


Anonym Surfen

Sie wollen sich in Filesharing-Börsen und auch beim Surfen neugierige Schnüffler vom Hals halten?

Surfen Sie jetzt anonym mit Unitehosting. Schnell, sicher und unsichtbar >>>

Halten Sie sich in Filesharing-Börsen auf, erscheint Ihre IP-Adresse. Diese digitale Adresse ist notwendig, um den Download beziehungsweise Upload dem jeweiligen PC im Netzwerk zuzuordnen. Nachteil: Auch andere Teilnehmer – etwa Vertreter aus dem Musikgeschäft – sehen die IP-Adresse. Sie erfahren, welche Daten Sie anbieten und können bei Verletzung des Copyrights über Ihren Provider Ihren Wohnort in Erfahrung bringen. Die Folge: Hohe Strafen beim Tausch illegaler Daten.

Das neue Urheberrecht. Bereits ein einziger Download ist strafbar und kann bei nicht-gewerblichem Handeln mit bis zu drei Jahren Haft geahndet werden.

Per Highspeed durchs Internet surfen macht Laune. Doch mit dem Spaß ist es schnell vorbei, wenn Hacker Ihren Rechner attackieren oder Sie von windigen Geschäftemachern mit Werbemüll oder Schlimmerem zugeschüttet werden. Da hilft nur die James-Bond-Methode: tarnen, tricksen, täuschen. Als 00-Web-Agent besitzen Sie die Lizenz zum sicheren Surfen – und browsen in geheimer Mission vorbei an gefährlichen Hackern und lästigen Spammern.

Sie möchten nicht, dass Betreiber von Webseiten herausfinden, wer Sie sind? Legen Sie Wert auf Schutz vor Hackern und Spamern? Proxy-Server verschleiern Ihre Identität im Internet: Die Dienstprogramme funktionieren wie ein Vermittler zwischen Ihrem Rechner und dem von Ihnen angesteuerten Server im Internet. Dabei leitet ein Proxy Ihre Anfragen im Web in der Regel über mehrere hintereinander geschaltete Anonymisierungs-Server. Diese teilen Ihnen eine ständig wechselnde IP-Adresse zu. Der Vorteil: Dieser Vorgang erschwert es Webseiten-Betreibern aufgrund des IP-Wechsels Ihre eigentliche, vom Provider zugewiesene IP-Adresse auszumachen. Das erhöht Ihre Sicherheit im Web, denn Ihre persönlichen Nutzerdaten bleiben weitgehend unerkannt.

Quelle:www.chip.de

Surfen Sie jetzt anonym mit Unitehosting. Schnell, sicher und unsichtbar >>>

Neue Domain-Endungen: .stadt, .firma oder .marke

Die Auswahl an Top Level Domains (TLD) ist bisher nicht wirklich spannend. Neben den üblichen Länderabkürzungen kennen die meisten Internetnutzer in der Regel noch .com, .org, .net oder .info. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird sich das allerdings ändern. Voraussichtlich ab 2010 können etwa Unternehmen, Städte, Regionen, Bundesländer oder Organisationen neue geoTLDs beantragen: Endungen wie .stadt, .firma, .bundesland oder .marke sollen mehr Vielfalt ins Web bringen. Der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco erhofft sich durch die neuen Endungen zudem einen Wachstumsschub für die gesamte Branche.

Registrierungsphase ab 2010

Zuständig für die Vergabe der neuen Kürzel ist die Internet-Behörde Incorporation for Assigned Names and Numbers – kurz ICANN. Wann der Startschuss fällt, ist noch unklar. Erst zu Beginn nächsten Jahres soll ein konkretes Datum für die Registrierungsphase genannt werden. Für Sommer 2011 ist die Inbetriebnahme der ersten Domains geplant. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) rechnet mit einer Nachfrage von 500 bis 2.000 neuen TLDs weltweit. In Deutschland gibt es derzeit unter anderem Initiativen für die Adressen .berlin, .hamburg und .köln. Privatnutzer sind hingegen bei der Vergabe prinzipiell ausgeschlossen. Grund: Der wirtschaftliche Betrieb der TLDs soll langfristig gesichert werden – URLs wie www.badewannenente.müller-lüdenscheid wird es daher nicht geben.

Eigenes Geschäftskonzept und Startkapital notwendig

Bei Beantragung einer TLD ist generell ein eigenes Geschäftskonzept und hohes Startkapital nötig. Allein für die Bewerbung werden laut BITKOM rund 120.000 Euro fällig. Für Projektmanagement, Technik und Rechtsberatung müssen demnach bis zu einer halben Million Euro aufgewendet werden. Hinzu kommen die laufenden Betriebskosten von bis zu 200.000 Euro pro Jahr, so der Verband. Die Betreiber einer TLD funktionieren außerdem als Registrierungsinstanz und sind zu Verfügbarkeits- und Geschwindigkeitsgarantien sowie zur Datensicherung bei externen Anbietern verpflichtet. “Wer eine eigene Domain-Endung besitzt, übernimmt die kompletten Aufgaben eines Internet-Unternehmens”, so BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer. Dazu gehört ebenfalls die Vergabe von Adressen an Dritte – beispielsweise in der Form köhler.berlin.

Um jedoch die massenhafte Registrierung von Domains durch Agenturen oder Reseller zu verhindern, soll Unternehmen und Bürgern mit berechtigten Ansprüchen an bestimmten Namen in den ersten Monaten Vorrang gewährt werden. Wegen starker Nachfrage vorgesehen ist eine solche “Sunrise-Periode” unter anderem für die zukünftige Domain-Endung der Hauptstadt. Der deutsche Markenverband rät interessierten Firmen allerdings, nicht zu lange zu warten. “Unternehmen sollten sich jetzt Gedanken über eine Markenstrategie im Rahmen der neuen Top Level Domains machen – die kann auch rein auf die Verteidigung von Schutzrechten ausgelegt sein, aber man sollte vorbereitet sein”, so Justiziar Alexander Dröge.

Quelle: onlinekosten.de

Neue .de Domains sind mehr als 6 Millionen Euro wert

Ein Teil der ab dem 23. Oktober 2009 erstmalig registrierbaren ein-, zwei- und dreistelligen Domainnamen sowie Kfz-Zeichen- und Ziffern-Domains unter dem deutschen Länderkürzel .de sind mindestens 6 Millionen Euro wert. Das ergab die Sonderauktion für .de-Domains auf Sedo, der weltweit führenden Domain-Handelsplattform. Der Wert dürfte voraussichtlich noch höher liegen, da in den Tagen nach der Vergabe mit einem regen Weiterverkauf gerechnet werden kann.

So endete mit eben dieser Summe von über 6 Millionen Euro auf Sedo.de gestern nach Mitternacht – aufgrund massiven Andrangs und mehrfachen Verlängerungen sechs Stunden später als geplant – eine der spannendsten Domain-Auktionen, die es im deutschen Markt je gegeben hat. Die Summe von über 6 Millionen Euro stellt einen absoluten Rekord für eine deutsche Domain-Auktion da. .de ist global höchst beliebt.

Quelle:webhosting-vergleich.de

Parallels kündigt Support für Microsoft Exchange Server 2010 an

Parallels kündigt heute seine Unterstützung für Microsoft Exchange Server 2010 in Parallels Automation an. Das neue Angebot soll kurz nach der offiziellen Freigabe von Exchange Server 2010 durch Microsoft verfügbar sein, die noch in der zweiten Hälfte des Jahres 2009 erwartet wird.

Als Beta-Version wurde Exchange Server 2010 bereits im April 2009 veröffentlicht. Es handelt sich um den ersten Server einer neuen Technikgeneration von Microsoft, die von Anfang an sowohl als Inhouse-Lösung als auch als Online-Service konzipiert wurde.

Die mit Exchange Server 2010 neu eingeführten Funktionen und Leistungsmerkmale sollen dazu beitragen, deutlich verbesserte Zuverlässigkeit und Leistung zu erreichen, Kommunikation zu schützen sowie den Kundenwünschen nach mehr geschäftlicher Mobilität entgegen zu kommen. Microsoft Hosted Exchange bietet kleinen und mittlelständischen Unternehmen eine kostengünstige Alternative zum Betrieb eines eigenen E-Mail-Servers. Beim Hosted Exchange-Konzept übernimmt der Dienstanbieter das Management der Technik und des Supports für das SMB-Unternehmen komplett.

Die neue Hochverfügbarkeits-Architektur in Exchange 2010 baut auf den bereits in Exchange Server 2007 eingebauten Standardfunktionen auf und bietet eine vereinfachte und vereinheitlichte Basis für Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery. Die Ergebnisse sind bessere Verfügbarkeit für die Endanwender, mehr Freiheit für die Systemverwalter sowie niedrigere Kapital- und Betriebskosten für das Unternehmen. Exchange Server 2010 erlaubt es den Unternehmen außerdem, für den Betrieb eines Exchange-Servers aus mehreren möglichen Optionen für den Speicherplatz zu wählen. Die neueste Version von Exchange Server benötigt weniger Storage-Performance, ist gegenüber Speicher-Ausfällen toleranter und hilft SMB-Unternehmen, größere Postfächer zu geringeren Kosten zur Verfügung zu stellen, ohne die Ausfallsicherheit zu opfern.

Parallels Automation erlaubt die Bereitstellung von Software-as-a Service (SaaS) aus einer gehosteten Umgebung heraus, darunter Microsoft Exchange, Windows SharePoint und Microsoft Office Communications Server (OCS). Beim SaaS-Konzept abonnieren Endkunden die Anwendungen, anstatt sie zu erwerben, typischerweise mit monatlicher Abrechnung.

”Microsoft Exchange Server 2010 ist eine tolle Chance für Hoster und Cloud-Services-Anbieter, mit erstklassigen Unified-Communications-Diensten den wachsenden Kommunikationsbedarf von SMB-Unternehmen zu decken”, so Jack Zubarev, President Parallels Service Provider Division. “Parallels ist stolz darauf, Hosted Microsoft Exchange Server 2010 zu unterstützen.”

Quelle:webhostlist.de